NORD|ERLESEN

Sportler in der Corona-Falle: Ein riskantes Spiel mit der Gesundheit

Vor einem Jahr hat die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) öffentlich wirksam die Werbetrommel für ihr Return-to-play-Programm gerührt. Ein Leitfaden, wie man Spieler nach einer Corona-Infektion wieder in den Trainings- und Spielbetrieb integrieren soll und Risiken vermieden werden. Gemeinsam mit Medizinern und Sportkardiologen wurden sich in Zusammenarbeit mit dem Basketball und Handball Gedanken um eine gewisse Sicherheit für alle Beteiligten gemacht. Niemand sonst hat sich so aktiv gekümmert. Zuletzt schienen sich jedoch immer weniger Clubs an das Programm zu halten.

Zehn Tage nach positiven Tests und einer Teamquarantäne spielten die Grizzlys Wolfsburg mit nahezu vollem Kader das Nordderby gegen die Pinguins, nachdem zuvor nur elf Spieler frühzeitig ins Training einsteigen konnten.

Zehn Tage nach positiven Tests und einer Teamquarantäne spielten die Grizzlys Wolfsburg mit nahezu vollem Kader das Nordderby gegen die Pinguins, nachdem zuvor nur elf Spieler frühzeitig ins Training einsteigen konnten.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Barfußschuhe: Fluch oder Segen bei Rückenschmerzen?
zur Merkliste

Politik

Scholz beendet Corona-Isolation
nach Oben