NORD|ERLESEN

Viele offene Fragen bei Corona-Schnelltests

Versprechungen in Berlin, und vor Ort sollen die Corona-Maßnahmen ad hoc umgesetzt werden. Bei den Bürgertests – den Schnelltests für jedermann kostenlos einmal pro Woche – ist der Erwartungsdruck in der Bevölkerung geschürt worden. Einige Bundesländer sind medienwirksam gestartet; offiziell sollen die Testmöglichkeiten bis spätestens April stehen. Ärzte und Apotheken, die mit testen sollen, berichten von vielen offenen Fragen. Zwei, die sich beteiligen wollen, gewähren einen Blick hinter die Kulissen: Dr. Birgit Lorenz, Obfrau der Fachärzte für Allgemeinmedizin in Bremerhaven, und Thomas Anthes, Inhaber der Apotheke Sander.

Ein Apotheker nimmt in einem Nebenraum bei einer Frau einen Abstrich in der Nase vor. Bis es überall (kostenlos) so weit ist, sind noch viele Fragen zu klären.

Ein Apotheker nimmt in einem Nebenraum bei einer Frau einen Abstrich in der Nase vor. Bis es überall (kostenlos) so weit ist, sind noch viele Fragen zu klären.

Foto: dpa

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben