NORD|ERLESEN

Wurster Bürgermeister: Corona ist größte Herausforderung

Ein Todesfall im Bekanntenkreis hat Marcus Itjen im zurückliegenden Jahr sehr bewegt. Im Übrigen zählte für den Bürgermeister der Gemeinde Wurster Nordseeküste die Covid-19-Pandemie zu den größten Herausforderungen des Jahres. Zu den Höhepunkten gehörte für den 45-Jährigen die Chance, in Nordholz eines von niedersachsenweit nur drei Regionalen Versorgungszentren planen zu dürfen, von denen sich die Akteure eine bessere Hausärzteversorgung erwarten. Wie er sich die kommunale Bewirtschaftung des Zentrums vorstellt, die Aussichten für Deichbrand 2021 beurteilt und ob er Lust hat, erneut als Bürgermeister für die Gemeinde Wurster Nordseeküste zu kandidieren, hat er im Gespräch mit Heike Leuschner erzählt.

Den Umbau der Nordholzer Ortsmitte vom Militärstützpunkt zur neuen Ortsmitte hat Bürgermeister Marcus Itjen (parteilos) mitbegleitet. Das war eine der Herausforderung im Jahr 2020.

Den Umbau der Nordholzer Ortsmitte vom Militärstützpunkt zur neuen Ortsmitte hat Bürgermeister Marcus Itjen (parteilos) mitbegleitet. Das war eine der Herausforderung im Jahr 2020.

Foto: Heike Leuschner

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Heizen mit Holz: Das muss man unbedingt wissen
zur Merkliste

NORD|ERLESEN

Mit dem „Wasserdetektiv“ unterwegs im Kaiserhafen
nach Oben