NORD|ERLESEN

Zwei Generationen im Kreistag – was verbindet diese beiden Politiker?

„Wir können uns auch duzen – ich bin der Henry.“ Die Atmosphäre ist von Anfang an freundlich, als Henry Kowalewski, Sozialdemokrat aus der Gemeinde Wurster Nordseeküste und mit 73 Jahren ältestes Mitglied im nächsten Kreistag, auf den Bündnisgrünen Christopher Jesse trifft. Der Altenbrucher ist mit 18 Jahren der Jüngste im neuen „Kommunalparlament“. Welche Erwartungen haben die beiden an ihre ehrenamtliche Arbeit? Was verbindet sie? Was können Sie voneinander lernen? Ein Gespräch zwischen den Generationen. Von Andreas Schoener

Sind bei vielen Themen gar nicht weit auseinander: Christopher Jesse (Grüne, links) aus Altenbruch, mit 18 Jahren jüngster Abgeordneter im Kreistag, und Henry Kowalewski (SPD) aus Midlum, mit 73 Jahren ältestes Mitglied im neuen Kreistag.

Sind bei vielen Themen gar nicht weit auseinander: Christopher Jesse (Grüne, links) aus Altenbruch, mit 18 Jahren jüngster Abgeordneter im Kreistag, und Henry Kowalewski (SPD) aus Midlum, mit 73 Jahren ältestes Mitglied im neuen Kreistag.

Foto: Lothar Scheschonka

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Landtagswahl
So lief das TV-Duell zwischen Weil und Althusmann
zur Merkliste

Cuxhaven

Warum bei Landwirten aus dem Cuxland Hanf wächst
zur Merkliste

Nordenham

EWE beantragt satte 30 Millionen Euro aus der Gasumlage
nach Oben