Niedersachsen

A7 nach Lkw-Unfall bei Hildesheim stundenlang gesperrt

Nach einem Unfall mit einem schwer verletzten Lastwagen-Fahrer ist die Autobahn 7 bei Hildesheim in Fahrtrichtung Kassel in der Nacht zum Dienstag gesperrt worden. Der 48-Jährige sei am Montagabend mit seinem Fahrzeug in ein Stauende gefahren und mit zwei vor ihm stehenden Lastwagen verunglückt, teilte ein Polizeisprecher am Dienstag mit. Dabei wurde der Mann eingeklemmt und schwer verletzt.

Von dpa
13. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle.

Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle.

Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Die Strecke zwischen Hildesheim und der Raststätte Hildesheimer Börde in Fahrtrichtung Kassel bleibt Polizeiangaben zufolge bis mindestens 08.00 Uhr am Dienstag unbefahrbar. Das Reinigungsfahrzeug, welches den Unfallort säubern sollte, konnte aufgrund eingefrorener Düsen nach dem Unfall am Montagabend nicht direkt zum Einsatz kommen.

Die beiden anderen Lkw-Fahrer im Alter von 32 und 36 Jahren blieben bei dem Unfall unverletzt. Ersten Schätzungen zufolge liege der Sachschaden bei mehr als 200.000 Euro. 

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Hannover Rück: 2023 mindestens 1,7 Milliarden Nettogewinn
zur Merkliste

Niedersachsen

Zusammenprall bei Fahrt zu Unfallort mit Leichenwagen
zur Merkliste

Niedersachsen

Justizministerin zu Automatensprengungen: „Nicht hinnehmbar“
nach Oben