Niedersachsen & Bremen

Autofahrer schläft nach Unfall ein

Beruhigende Wirkung hat ein Unfall offensichtlich auf einen 58-Jährigen im Landkreis Gifhorn gehabt: Mit seinem Auto ist der Mann im Dedelstorfer Ortsteil Oerrel gegen eine hölzerne Bank gefahren - und dann eingeschlafen. Die Beamten fanden ihn am späten Mittwochabend schlafend in seinem Auto, dessen Motor noch lief, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie weckten den 58-Jährigen und bemerkten Alkoholgeruch. Eine Atemalkoholkontrolle ergab 2,51 Promille. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, sein Führerschein sichergestellt - und auch eine Blutprobe wurde ihm entnommen. Die Bank wurde nur leicht beschädigt.

Von dpa
18. November 2022
Email senden zur Merkliste
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Politik

Witthaut ist neuer Beauftragter für MV-Verfassungsschutz
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

Ursache für Kohlenmonoxid-Austritt in Buchholz unklar
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

26-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall
nach Oben