Bremerhaven

Bremerhaven-Tourismus im Aufwind

Nach zwei Corona-Jahren geht es mit dem Bremerhaven-Tourismus bergauf. 157.679 Ankünfte und 297.535 Übernachtungen wurden für die Tourismus-Saison von April bis Oktober gezählt. Im Vergleich zum Rekordjahr 2019 ist das „vielversprechend“.

Matrosen bei den MaritimenTagen

Die „Maritimen Tage“ als größtes Hafenfest an der Nordseeküste lockten 420.000 Besucher.

Foto: Lothar Scheschonka

2019 verzeichnete die Stadt von April bis Oktober 174.908 Ankünfte und 322.645 Übernachtungen. Dann kam Corona. In diesem Jahr wurden für die Tourismus-Saison 157.679 Ankünfte und 297.535 Übernachtungen gezählt. „Es geht in die richtige Richtung“, freut sich Dr. Ralf Meyer als Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven GmbH bei der Analyse der jetzt vorliegenden Tourismuszahlen. Er vermutet, dass viele Besucher, „die uns in den Coronajahren 2020 und 2021 als Tagesgäste aufgesucht haben, in diesem Jahr zu Übernachtungsgästen geworden“.

Große Attraktionen ziehen Gäste an

„Bremerhavens Attraktionen wie Klimahaus, Auswandererhaus und Zoo am Meer, die zahlreichen Möglichkeiten, die Stadt vom Wasser aus zu erleben, aber auch die spannenden Touren mit Gästeführern durch die Havenwelten und den Fischereihafen überzeugen einfach“, so der Tourismuschef.

Auch der Reiseverkehr aus dem Ausland erholte sich in den letzten Monaten wieder: Gezählt wurden 31.899 Übernachtungen bei 14.876 Ankünften. Die größten Reisegruppen kommen aus den Niederlande und Dänemark. Zum Vergleich: 2019 gab es in der Saison 17.304 Ankünfte und 33.760 Übernachtungen von Gästen aus der ganzen Welt.

Hotels in Bremerhaven profitieren

Den größten Anteil am touristischen Aufschwung trägt die Hotellerie der Stadt. 19 Hotels führt das Statistische Landesamt Bremen in seinen Monatsberichten auf, 2658 Betten umfasst das Angebot. 147.186 Ankünfte verzeichnen die Herbergen zwischen April und Oktober, 275.891 Übernachtungen stehen in den Büchern. Bester Monat ist der August 2022, der allein 23.930 Ankünfte aufweist. Das ist ein Plus von 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Touristen suchen nach maritimen Angeboten

Die „Maritimen Tage“ als größtes Hafenfest an der Nordseeküste mit 420.000 Besuchern, die Fischparty im Schaufenster Fischereihafen, das Drachenfestival im Mai, sehr gut gebuchte Touren wie „Schiffe kieken“ oder die „Fisch-Happen-Tour“ und neue Angebote wie Speedboot-Touren von zwei Anbietern sowie die mehrmals in der Woche angebotenen Schiffstörns mit dem Plattbodenschiff „Adler von Krautsand“ hätten Bremerhaven zu einem spannenden Reiseziel in 2022 gemacht, sind Mitarbeiter der Erlebnis Bremerhaven überzeugt. Endlich konnte auch das „International Multihull Meeting“ stattfinden, das Treffen der Katamarane, Trimarane und Auslegerboote. Mit dem „Niedersachsencamp“ und weiteren Tagungen wurden auch Geschäftsreisen nach Bremerhaven wieder mehr.

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben