Niedersachsen

DGB-Chefin sieht Start von Flüssiggas-Terminal als Erfolg

Vor dem Start des Importterminals für Flüssigerdgas (LNG) in Wilhelmshaven hat sich DGB-Chefin Yasmin Fahimi optimistisch zur Gasversorgung in Deutschland gezeigt. „Die ganze Welt ist doch erstaunt darüber, wie gut es Deutschland gelungen ist, die Gasversorgung sicherzustellen“, sagte Fahimi der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Viele haben schon erwartet, dass wir schon längst in die Knie gegangen sind.“ An diesem Samstag ist Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zur feierlichen Inbetriebnahme des neuen LNG-Terminals in Wilhelmshaven.

Von dpa
17. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Yasmin Fahimi, Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), sitzt zu einem Interview im Bürogebäude am Hackeschen Markt.

Yasmin Fahimi, Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), sitzt zu einem Interview im Bürogebäude am Hackeschen Markt.

Foto: Annette Riedl/dpa/Archivbild

Fahimi sagte: „Es ist der Anstrengung der Bundesregierung zu verdanken, dass wir nicht nur die Gasspeicher vor dem Winter gefüllt gekriegt haben, sondern dass jetzt die Infrastruktur für die Gasversorgung auch perspektivisch noch einmal deutlich ausgebaut worden ist.“ Weiter sagte die DGB-Chefin: „Insofern freuen wir uns darüber, dass dieser Erfolg gelungen ist.“ Mit Blick auf die künftige Stabilisierung der Energieversorgung sagte Fahimi weiter: „Gleichwohl haben wir noch eine Menge Aufgaben vor uns, um unsere Industriebasis auch weiter zu stabilisieren.“

Der in wenigen Monaten verwirklichte Bau des LNG-Terminals in Wilhelmshaven ist Teil der Bemühungen Deutschlands, unabhängig von Gaslieferungen aus Russland zu werden.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Jahresauftakt der Bremer Grünen mit Ricarda Lang
zur Merkliste

Niedersachsen

Lkw kracht gegen umgekippten Baum auf A7
zur Merkliste

Hamburg & Schleswig-Holstein

Rückruf zweier bei Aldi verkaufter Fertigsalate
nach Oben