Cuxland

Die gute
Tat von
Loxstedt

Die gute

Tat von

Loxstedt

NZ-Porträts. Foto: Hartmann

NZ-Porträts. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Über Politiker sind ja jede Menge - populistische - Vorurteile im Umlauf. Sie seien faul und geldgierig, interessierten sich ausschließlich für ihr Fortkommen und nicht für ihre Wähler. Und so weiter und so fort. Mit der Realität hat das nichts zu tun. Erst recht in der Kommunalpolitik. Ein überzeugendes Gegenbeispiel lieferte jüngst der Loxstedter Gemeinderat. In der letzten Sitzung rief der Ratsvorsitzende Fritz Grieger seine Kollegen dazu auf, die Tafel zu unterstützen. Die Einrichtung, die bedürftige Familien mit Lebensmitteln versorgt, hat in Zeiten galoppierender Preise und einer zunehmenden Zahl von Bedürftigen mächtig zu kämpfen. Die Tafel brauche dringend Spenden, so Grieger. „Es musse ja nicht immer ein Brauner sein, aber schön wär‘s schon“, sagte der SPD-Mann und lächelte in die Runde. Mit Erfolg. Die Ratspolitiker ließen sich alles andere als lumpen. Am Ende der Sitzung lagen satte 1530 Euro im Sammelpott. Da sieht man‘s: Auch das können Politiker.

Inga Hansen

Reporterin

Inga Hansen, Jahrgang 1962, arbeitet seit 1993 als Redakteurin in der Landkreis-Redaktion der NZ. Zuvor hat die gebürtige Ratzeburgerin in Hamburg Politikwissenschaft und Öffentliches Recht studiert. Ihr Interesse gilt neben der Politik Pop-Musik, Literatur und Filmen.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Cuxland

Als sich die Oma nicht mehr waschen wollte
zur Merkliste

Cuxland

Ernährungrat engagiert sich für mehr kommunale Verantwortung
zur Merkliste

Cuxland

Warum Petersilie Giftpflanze des Jahres ist
nach Oben