Bremerhaven

Die vier Elemente werden in zwei Sprachen lebendig

Die Welt ist aus den Fugen - nicht nur für Arina Belanova, die aus Kiew geflohen ist. Die Schauspielerin hat inzwischen sogar Hoffnung geschöpft. Das liegt daran, dass sie für das Junge Theater auf den Brettern steht, die für sie die Welt bedeuten.

Die JUB-Leiterin und Regisseurin Bianca Sue Henne (links) sowie die Schauspielerinnen Arina Belanova (vorne) und Coco Plümer freuen sich auf das Experiment, ein Stück zweisprachig aufzuführen.

Die JUB-Leiterin und Regisseurin Bianca Sue Henne (links) sowie die Schauspielerinnen Arina Belanova (vorne) und Coco Plümer freuen sich auf das Experiment, ein Stück zweisprachig aufzuführen.

Foto: Kristin Niemann

Im Weihnachtsmärchen „Brüderchen und Schwesterchen“ gibt die junge Ukrainerin den Engel, der dafür sorgt, dass die Königin wieder zum Leben erwacht. In dem zeitgenössischen Märchen „Elementar“, das am Sonntag im Lehe-Treff uraufgeführt wird, hat sie es wieder mit einer Königin zu tun. Erneut umgibt ihre Figur ein Geheimnis, das für die deutschen Zuschauer noch geheimnisvoller wird, weil sie auf der Bühne nur ukrainisch spricht.

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben