Cuxland

Diese Cuxländerin rettet Hunde vor dem drohenden Tod

Wenn Doris Urban nach Ungarn fährt, kommt sie nie alleine nach Hause zurück. Mindestes ein zum Tode verurteilter Hund begleitet sie nach Neuenkirchen im Land Hadeln. Während Hunde in Ungarn meist Nutztiere sind, gelten sie in Deutschland als Familienmitglieder. Wenn die Hunderetterin es schafft, die verwahrlosten Tiere zu resozialisieren, haben sie hier die Chance auf ein glückliches Leben. „Aber nicht jedem Hund tut man damit einen Gefallen, ihn hier her zu holen und nicht jeder kann vermittelt werden“, weiß die 49-Jährige.

Die achtjährige Lotta war eine der ersten Pflegehunde von Doris Urban. Die Tierschützerin hat ihr Haus in Neuenkirchen im Land Hadeln nach der Hündin benannt: „Lotta im Glück“.

Die achtjährige Lotta war eine der ersten Pflegehunde von Doris Urban. Die Tierschützerin hat ihr Haus in Neuenkirchen im Land Hadeln nach der Hündin benannt: „Lotta im Glück“.

Foto: Arnd Hartmann

Kreis-Icon-Nordstern

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Hagen

Tierheim sucht ein neues Zuhause für Katze Elsa
nach Oben