Butjadingen

Dieser Jahresstart in Butjadingen wird nichts für Warmduscher sein

In Butjadingen finden zum Jahresendspurt noch drei attraktive Veranstaltungen statt. Dazu gehört das traditionelle Neujahrsschwimmen. Sabine Schmidt von der Tourismusgesellschaft verrät, warum man dabei diesmal besonders hart gesotten sein muss.

Das Neujahrsschwimmen in der Nordseelagune in Burhave hat schon Tradition.

Das Neujahrsschwimmen in der Nordseelagune in Burhave hat schon Tradition.

Foto: TSB

Zum Jahresausklang geht das Veranstaltungsteam von Tourismus-Service Butjadingen (TSB) noch einmal richtig in die Vollen, um Einheimischen und Urlaubsgästen etwas zu bieten. Das Winterdorf erlebt seine Zweitauflage. Längst Klassiker zum Jahreswechsel sind dagegen die Live-Aufführungen von „Dinner for one“ und das Neujahrsschwimmen in der Nordseelagune.

Wer ist so verrückt, sich bei Temperaturen, die vermutlich unterhalb des Gefrierpunktes liegen, ins Wasser der Nordseelagune zu stürzen. Die Antwort: sehr viele Menschen. Sabine Schmidt von der TSB geht davon aus, dass sich auch diesmal wieder mehr als 200 Wagemutige den eiskalten Start ins neue Jahr nicht entgehen lassen werden.

Das ist anders als sonst beim Neujahrsschwimmen

Diesmal müssen die Schwimmerinnen und Schwimmer besonders hart gesotten sein, denn der coole Jahresauftakt steht unter dem Motto „toröch to‘n Anfang“ - zurück zum Anfang. Die TSB will einen guten Vorsatz für 2023 schon gleich bei der ersten Veranstaltung umsetzen - nämlich nachhaltiger und energiesparender zu agieren.

Fürs Neujahrsschwimmen bedeutet das, dass es diesmal keine Duschcontainer und beheizten Zelte geben wird. Toiletten und ein Zelt zum Umkleiden baut die TSB auf, mehr aber nicht.

Teilnehmerurkunden wird es diesmal ebenfalls nicht geben. Dafür entfällt auch die Anmeldung. Wer ins Wasser springen will, kommt einfach am 1. Januar in die Lagune und tut es. Start ist um 13 Uhr.

Deshalb sollte man bei „Dinner for one“ nicht trödeln

Ganz so einfach ist es bei „Dinner for one“ nicht. Wer die Aufführungen im Atrium in Burhave sehen möchte, braucht eine Eintrittskarte - und sollte dabei nicht auf die Tageskasse hoffen; an der nämlich werden ziemlich sicher keine Tickets mehr zu haben sein.

Der Vorverkauf beginnt am 30. Dezember um 18 Uhr im Atrium. Die Karten kosten 8 Euro. Damit es nicht zu Hamsterkäufen kommt, gibt die TSB maximal sechs Karten pro Person heraus. Es wird nur eine Barzahlung möglich sein.

Am Silvestertag, 31. Dezember, gibt es dann vier Vorstellungen des berühmten Sketches, in dem Miss Sophie zusammen mit ihrem Butler James und allerlei imaginären Gästen ihren 90. Geburtstag feiert: um 14 Uhr, um 15 Uhr, um 16 Uhr und um 17 Uhr. Monika Hattermann und Gabriel Perez sind froh, endlich wieder in die Rollen von Miss Sophie und James schlüpfen zu können, nachdem die Pandemie das in den vergangenen beiden Jahren nicht zugelassen hatte.

Das wird im Winterdorf in Burhave geboten

Corona war auch Schuld daran, dass die TSB bislang nur ein einziges Mal ihr Winterdorf auf der Freifläche beim Atrium in Burhave aufbauen konnte. 2019 war die Premiere dieser Veranstaltung ein voller Erfolg, danach ging nichts mehr.

Mit der Neuauflage des Winterdorfs möchte die TSB nun den vielen Urlaubsgästen etwas bieten, die sich zwischen Weihnachten und Neujahr in Butjadingen aufhalten werden. Und natürlich ist das Winterdorf auch für Einheimische eine schöne Möglichkeit, sich in heimeliger Atmosphäre zu treffen, bei einem Glühwein am Feuerkorb zu klönen und an Verkaufsständen zu stöbern. Für Kinder wird ein Karussell aufgebaut.

Geöffnet sein wird das Winterdorf am 29. und 30. Dezember jeweils in der Zeit von 14 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Für Kinder wird im Winterdorf ein Karussell aufgebaut.

Für Kinder wird im Winterdorf ein Karussell aufgebaut.

Foto: TSB

Detlef Glückselig

Stellvertretender Redaktionsleiter

Er ist mit Leib und Seele Lokaljournalist. Seit 1984 berichtet er aus der Wesermarsch. Es sind die Menschen und ihre Geschichten, die ihn interessieren. Der 56-Jährige ist aktuell für die Gemeinde Butjadingen zuständig und der stellvertretende Redaktionsleiter der Kreiszeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben