Niedersachsen

EWE-Chef: Niedrigere Energiepreise erst nach Winter 2023/24

Der Vorstandsvorsitzende des Oldenburger Energieversorgers EWE, Stefan Dohler, erwartete eine deutliche Entlastung bei den Energiepreisen erst nach dem Winter 2023/24. „Die aktuell extremen Preise liegen ja auch daran, dass wir einfach nicht genug Importkapazität haben“, sagte Dohler im Gespräch mit der „Nordwest-Zeitung“ (Mittwoch). Der Zeitung zufolge zeigte sich Dohler optimistisch, dass die Gaspreise 2024 auch wieder deutlich unter 50 Euro für eine Megawattstunde fallen können. Das entspräche zwar nicht dem alten Niveau, komme einer Normalisierung aber schon sehr nahe.

Von dpa
21. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Stefan Dohler, Vorstandsvorsitzender der EWE AG, steht in der EWE-Zentrale in Oldenburg.

Stefan Dohler, Vorstandsvorsitzender der EWE AG, steht in der EWE-Zentrale in Oldenburg.

Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Jugendliche sollen 93-Jährige ausgeraubt haben
zur Merkliste

Niedersachsen

Wetter in Niedersachsen und Bremen zu mild und zu nass
zur Merkliste

Niedersachsen

Fünf Menschen bei Unfall verletzt
nach Oben