Butjadingen

Goldene Krabbe geht an die „Gezeitenfrau“ Renate Knauel

Die Entscheidung ist der Jury leicht gefallen, sagte Bürgermeister Axel Linneweber nun bei der Abschlussveranstaltung der Butjadinger Gezeiten-Wochen. Die Goldene Krabbe ging an keine andere als die „Gezeitenfrau“ Renate Knauel.

Die Goldene Krabbe ging in diesem Jahr an Renate Knauel (6. von links). Dazu gratulierten: Martina Geberzahn (von links), Stephan Siefken, Axel Linneweber, Ursel Löffler, Ursel Koop, Stefan Moosdorf, Annegret Martens, Ina Korter und Friederike Ehn

Die Goldene Krabbe ging in diesem Jahr an Renate Knauel (6. von links). Dazu gratulierten: Martina Geberzahn (von links), Stephan Siefken, Axel Linneweber, Ursel Löffler, Ursel Koop, Stefan Moosdorf, Annegret Martens, Ina Korter und Friederike Ehn

Foto: Sabrina Krabbenhoeft

Am vergangenen Freitagabend fand die Abschlussveranstaltung der Butjadinger Gezeiten-Wochen im Burhaver Rathaussaal statt. Dazu eingeladen waren alle an Kultur Interessierten sowie die Mitwirkenden der Gezeiten-Wochen. Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Verleihung der Goldenen Krabbe. Die Bronzeskulptur wird alle zwei Jahre für besonderen Einsatz im Bereich Kultur, Wissenschaft oder Kunst verliehen. Dieses Jahr ging die Auszeichnung an Renate Knauel, die „Gezeitenfrau“, die von 2013 bis 2021 Vorsitzende des Arbeitskreises „Gezeiten“ war.

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Butjadingen

Bewährung statt fünf Jahre Knast
nach Oben