Niedersachsen

Heiligabend in Haft: Gottesdienst und Kartoffelsalat

Rund 4500 Menschen in Niedersachsen müssen das Weihnachtsfest in Haft verbringen. In den meisten Anstalten wird an Heiligabend Kartoffelsalat mit Würstchen serviert, wie das Justizministerium in Hannover am Mittwoch mitteilte. Zudem seien Gottesdienste geplant am 24. Dezember wie auch an den beiden Weihnachtsfeiertagen. In Niedersachsen gibt es rund 5800 Haftplätze.

Von dpa
21. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Ein Stacheldrahtzaun umzäunt das Gelände einer Justizvollzugsanstalt.

Ein Stacheldrahtzaun umzäunt das Gelände einer Justizvollzugsanstalt.

Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild

Vielerorts wird in den Gefängnissen an Heiligabend gemeinsam gekocht und gebacken. Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag stünden dann klassische Gerichte wie Ente mit Rotkohl und Klößen oder Wildgerichte auf dem Speiseplan. Gefangene in einigen Anstalten bekommen laut Ministerium sogenannte Weihnachtstüten, die mit Lebens- und Genussmitteln gefüllt sind. Diese werden überwiegend von Ehrenamtlichen, Fördervereinen und Seelsorgern beschafft. Zudem gibt es in Vollzugsanstalten Weihnachtsbäume oder Adventskränze.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Siebenjähriger von Auto erfasst: Lebensgefährlich verletzt
zur Merkliste

Niedersachsen

Lehrermangel: Ministerin setzt auf Austausch mit Betroffenen
zur Merkliste

Niedersachsen

Vollsperrung nach Lasterunfall auf der A7
nach Oben