Bremerhaven

Keine Ende des Bremerhavener Schlepperkriegs in Sicht

Der Schlepperkrieg geht weiter. Unternehmen wie Boluda sehen sich weiterhin bedroht, weil die günstigen Aufträge vor der Stromkaje reedereieigenen Schleppern wie Svitzer vorbehalten sind. Eine Einigung gibt es nicht. Mit womöglich fatalen Folgen.

Schlepper zieht Autotransporter

Wenn Schleppreedereien künftig nur noch die Aufträge hinter den Schleusen bleiben und die lukrativen Jobs an der Stromkaje dauerhaft wegfallen, wird das Folgen haben, warnt Bernd Albrecht von der Reederei Fairplay.

Foto: dpa

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben