Bremerhaven

Warum sich Klimaforscher 180 Meter in einen Gletscher abseilen

Die Bilder sind atemberaubend. Glaziologen seilen sich in einer Gletscherspalte ab. Sie wollen herausfinden, wie schnell das Eis auf Grönland schmilzt. Die Doku „Into the Ice“ läuft im Kino. Bremerhavener Forscher erklären, wie sie arbeiten.

Eisforscher in Gletscherspalte auf Grönland

Atemberaubende Bilder hat Dokumentarfilmer Lars Henrik Ostenfeld eingefangen, auch den Abstieg in eine Gletscherspalte.

Foto: Rise and Shine Cinema

Olaf Eisen ist Glaziologe am Alfred-Wegener-Institut (AWI) in Bremerhaven und Professor an der Universität Bremen. Er kennt die drei Kollegen, die in „Into the Ice“ bei ihrer Forschung von Dokumentarfilmer Lars Henrik Ostenfeld begleitet werden: Dorte Dahl-Jensen, genannt „die Eiskönigin“, Jason Box und schließlich Alun Hubbard, der sich 180 Meter in einem Gletscher abseilt.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Nach Vandalismus: Jugendliche verteidigen ihre Schule
nach Oben