Geestland

Der Kührstedter Weg bleibt ein Thema in Drangstedt

Geplante Mehrfamilienhausbebauung, Zustand der Wirtschaftswege, hohes Verkehrsaufkommen - viele aktuelle Themen prägten die jüngste Versammlung des Ortsrats Drangstedt. Hinsichtlich des Straßenausbaus im Kührstedter Weg gab es Anregungen und Kritik.

Kührstedter Weg

Pylonen und Absperrungen machen dem Begegnungsverkehr das Leben schwer. Parkt dann noch ein großes Baufahrzeug im Kührstedter Weg, geht nichts mehr.

Foto: Gabriele Scheiter

Zwar ist der Ausbau des Kührstedter Weges zwischenzeitlich abgenommen, doch die erhöhte Versiegelung der Flächen sorgt für Probleme, wenn es um die Ableitung von Oberflächenwasser geht. Auch seien Wallhecken nicht angelegt worden, wie im Bebauungsplan festgeschrieben. Da die Durchsetzung des Bebauungsplans aber zu den Aufgaben der Baugenehmigungsbehörde und damit des Landkreises gehöre, werde auf diese Kritikpunkte nicht weiter eingegangen, erklärte Ortsbürgermeister Rafael Platek (CDU) während der Sitzung. Im Vorfeld hätten bereits Gespräche mit den Bauherren stattgefunden. „In diesen Gesprächen wurde auf Rechte und Pflichten hingewiesen. Jedermann denkt, wenn man Land kauft, darf man bauen, wie man will. Dem ist aber nicht so“, stellte Platek noch einmal klar und verwies auf den Kreis als prüfende Instanz. In dessen Zuständigkeitsbereich fällt auch die Überprüfung der vielfach in die Kritik geratenen Schottergärten. Am Abend der Sitzung wurde dieser Aspekt jedoch nicht mehr explizit angesprochen.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Geestland

Stadt Geestland auf der Suche nach Energiespar-Detektiven
zur Merkliste

Hagen

Der Traum für alle Hobbykicker ist zum Greifen nah
nach Oben