Bremerhaven

Lange Gesichter im Hafen: Weniger Container und Autos

Es wurde nichts aus der Aufholjagd im Herbst: Der Autoumschlag im Hafen ist in diesem Jahr erneut gesunken: Über die Kajen gingen 1,6 Millionen Autos - 100.000 weniger als 2021. Auf den Containerterminals wurden sogar 400.000 Boxen weniger bewegt.

Das war kein gutes Jahr für die Häfen: An den Containerterminals ging der Umschlag um 8,1 Prozent auf 4,6 Millionen Standardcontainer zurück.

Das war kein gutes Jahr für die Häfen: An den Containerterminals ging der Umschlag um 8,1 Prozent auf 4,6 Millionen Standardcontainer zurück.

Foto: scheer

Die gestörten Lieferketten weltweit, der Ukraine-Krieg und die allgemeine Konsumflaute hätten sich schlecht auf die Häfen ausgewirkt. Zu dieser Einschätzung kam Häfensenatorin Claudia Schilling (SPD) am Montag. Ihr Ressort rechnet damit, dass der Güterumschlag 2022 mit etwa 64,5 Millionen Tonnen insgesamt 7,4 Prozent niedriger ausfallen wird als im Vorjahr. Mit diesem Ergebnis stehen die Häfen noch schlechter da als zu Beginn der Corona-Krise.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Zwei Spenden im Gesamtwert von 11.600 Euro
nach Oben