Cuxland

Mathilde Borchers: Von Köhlen nach Amerika und wieder zurück

Mathilde Borchers wanderte 1961 von Köhlen nach Amerika aus. Damals war sie gerade 17 Lenze jung. Mehr als sechs Jahrzehnte später erzählt die Theatergruppe „Das Letzte Kleinod“ ihre Geschichte. Und Mathilde, heute 78 Jahre, schaut zu. Was fühlt sie?

Schauspielerin Waltraud Auer (links) und Mathilde Borchers aus Köhlen im Columbusbahnhof

Die schwere Eisenwanne steht symbolisch für ihre Köhlener Kindheit, die nicht immer ganz einfach war. Mathilde Borchers (rechts) freut sich im Columbusbahnhof über die Darstellung ihrer Person durch Schauspielerin Waltraud Auer von der Theatergruppe „Das letzte Kleinod“.

Foto: Ralf Masorat

Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Cuxland

„Schuu-hu-huuuu!“: Waldkauz-Balz ist in vollem Gange
nach Oben