Niedersachsen

Mordversuch mit Grabstein: Prozess beginnt

Weil er versucht hat, einen schlafenden Mann mit einem Grabstein zu erschlagen, steht ab Mittwoch (09.00) ein 37-Jähriger vor dem Landgericht Bremen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord vor, wie das Gericht mitteilte. Der Angeklagte soll im Mai auf einem Friedhof in Bremerhaven in einem Mausoleum den Mann mit dem 15 Kilo schweren Stein so stark auf den Kopf geschlagen zu haben, dass dieser lebensgefährlich verletzt wurde. Laut Anklage hatte er sich spontan dazu entschlossen, den Schlafplatz des Opfers einzunehmen und seine Wertgegenstände zu entwenden. Bis zum 7. Februar 2023 sind sieben Verhandlungstermine geplant.

Von dpa
20. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal.

Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal.

Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Grünen-Chefin Lang verteidigt Energiepolitik ihrer Partei
zur Merkliste

Niedersachsen

Kind entdeckt drei lebende Störe in Tüte
zur Merkliste

Niedersachsen

Minister: Verstärkte Energie-Partnerschaft mit Norwegen
nach Oben