Beverstedt

Nach Wolfsriss in Bokel: Bilder lassen Landwirt nicht los

Ein Rind ist Ende Oktober in Bokel von einem Wolf attackiert worden. Das Tier wurde dabei so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste. Der Landwirt leidet noch heute unter den Bildern. Und er hat bereits Konsequenzen gezogen.

Die Ausbreitung des Wolfes ist für viele Landwirte nur schwer zu akzeptieren. Immer wieder kommt es zu Attacken auf Nutztiere wie Schafe und Rinder.

Rund 400 Wölfe in mindestens 44 Rudeln leben inzwischen in Niedersachsen. Immer wieder reißen sie auch Nutztiere, vor allem Schafe.

Foto: Swen Pförtner/dpa

Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben