Nordenham

Nordenhamer gedenken der Opfer der Reichspogromnacht

Rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Mittwochabend auf dem Nordenhamer Marktplatz der Menschen gedacht, die am 9. November 1938 den Gräueltaten der Nazis zum Opfer gefallen sind. Auch ein Gast von der anderen Weserseite trat ans Mikrofon.

Bei der Gedenkveranstaltung sprach auch der erste Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Bremen/Bremerhaven Menorah, Mircea Ionescu.

Bei der Gedenkveranstaltung sprach auch der erste Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Bremen/Bremerhaven Menorah, Mircea Ionescu.

Foto: Kühnemuth

Zu der Veranstaltung eingeladen hatte das Aktionsbündnis „Nordenham bleibt bunt“. Im Vorfeld hatten an mehreren Orten im Stadtgebiet Mahnwachen stattgefunden dort - und zwar überall dort, wo früher jüdische Einwohnerinnen und Einwohner gelebt haben.

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Nordenham

Landkreis Wesermarsch fördert Solarmodule auf dem Balkon
nach Oben