Wesermarsch

Ovelgönnerin Kerstin Held hofft auf Publikumspreis

Für Rea Garvey - und nicht nur für ihn - ist Kerstin Held eine Alltagsheldin. Er wird am 9. November mit ihr zur von Kai Pflaume moderierten Gala einziehen. Kerstin Held ist eine von fünf Preisträgerinnen bei der „Goldenen Bild der Frau“.

Einfach macht sie es sich nicht: Kerstin Held betreut in Ovelgönne schwerstbehinderte Pflegekinder.

Einfach macht sie es sich nicht: Kerstin Held betreut in Ovelgönne schwerstbehinderte Pflegekinder.

Foto: Bundesverband beh. Pflegekinder

Sie erhält den Preis, der mit 10.000 Euro pro Preisträgerin dotiert ist, im Rahmen einer Gala in Hamburg. Und wenn auch aus der Region noch viele Menschen telefonisch oder online bis zum 8. November, 18 Uhr, für die Ovelgönner Pflegemutter schwerstbehinderter Kinder abstimmen, kann die Summe größer werden: 30.000 Euro beträgt der Publikumspreis, den eine der fünf Nominierten mit nach Hause nehmen kann. „Das wäre natürlich was“, sagt Kerstin Held. Das Geld, egal ob 10.000 oder 40.000 Euro, steckt sie nicht in die eigene Tasche. „Das Preisgeld geht an mein Herzensprojekt - den Bundesverband behinderter Pflegekinder“.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Nordenham

Luxus-Wohnung für 12,3 Millionen Euro in Nordenham
nach Oben