Region

Projekt der Handwerkskammer unterstützt Geflüchtete

Ein Angebot der Handwerkskammer unterstützt Geflüchtete und Zugewanderte aus der Ukraine.

Das Handwerk als Perspektive: Teilnehmende des ersten Kurses.

Das Handwerk als Perspektive: Teilnehmende des ersten Kurses.

Foto: Handwerkskammer

Ein Angebot der Handwerkskammer unterstützt Geflüchtete und Zugewanderte aus der Ukraine. Sie können sich im Projekt „Das Handwerk als Perspektive“ über eine berufliche Zukunft in diesem Wirtschaftszweig informieren. Ziel ist es, eine erste berufliche Orientierung im Handwerk zu geben. Dazu bietet ein achtwöchiger Kursus theoretische und praktische Einblicke in das deutsche Beschäftigungssystem und die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten im Handwerk, teilt die Kammer mit. Ziel sei es auch, neben Geflüchteten vor allem Frauen für das Handwerk zu gewinnen.

Der Kursus findet montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr in Braunschweig, Lüneburg und Stade statt. Ein Einstieg in bereits laufende Kurse ist möglich. Auskünfte erteilt Markus Siebert (04141/6062-49, E-Mail: markus.siebert@hwk-bls.de). (pm/oer)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Deutschlands bester Elektro-Azubi arbeitet in Bremerhaven
zur Merkliste

Niedersachsen & Bremen

Vor Preisvergabe: Reiniger weisen auf Nachwuchsmangel hin
nach Oben