Nordenham

Rassekaninchen der Wesermarsch erzielen sehr gute Ergebnisse

Zur 78. Auflage der Kreisschau des Kreisverbandes der Rassekaninchenzüchter gab es wieder viele gute Ergebnisse für die Hobbyzüchter. Auch der Nachwuchs kam dabei nicht zu kurz. Der Jugend-Wesermarschmeistertitel ging an eine sehr junge Züchterin.

Johanna Loga (7) freut sich mit ihrer Familie über die Prämierungen ihrer Kaninchen. Sie züchtet seit zwei Jahren Hermelinkaninchen und Rote Neuseeländer.

Johanna Loga (7) freut sich mit ihrer Familie über die Prämierungen ihrer Kaninchen. Sie züchtet seit zwei Jahren Hermelinkaninchen und Rote Neuseeländer.

Foto: Ulrike Krebs

Knapp 240 Kaninchen verschiedener Rassen konnten an diesem Wochenende wieder in der Weser-Kleintierarena an der Strandallee in Nordenham bestaunt werden. An der mittlerweile 78. Auflage der Kreisschau des Kreisverbands der Rassekaninchenzüchter hatten sich 27 Rassekaninchenzüchterinnen und -züchter sowie zwei Jugendzüchterinnen aus der Wesermarsch beteiligt. „Wir sind stolz, dass wir auch dieses Jahr eine Vielzahl an Rassen zeigen können. Die Preisrichter haben uns hervorragende Zuchtergebnisse bescheinigt“, sagte der Kreisverbandsvorsitzende Alfred Hartmann im Rahmen der Eröffnung und Siegerehrung am Samstagnachmittag.

Viel Lob für den Einsatz

Der engagierte Hobbyzüchter aus Rodenkirchen war nicht der Einzige, der viel Lob äußerte. Auch die Ehrengäste wussten den hohen Qualitätsstandard der Tiere und den enormen Einsatz der Hobbyzüchterinnen und -züchter zu würdigen. Grußworte erfolgten unter anderem von Rüdiger Frers, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Landesverbandes der Rassekaninchenzüchter e.V., dem Obmann Ralf Frerichs, sowie der SPD-Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag und Nordenhams Bürgermeister Nils Siemen. Bei Rassekaninchen werden die Körperform, das Fellhaar, die Deckfarbe, die Abzeichen, die Unterfarbe und schließlich der Pflegezustand bewertet. Alle ausgestellten Rassetiere waren bereits am Donnerstag von Preisrichtern aus Oldenburg und Delmenhorst ausführlich begutachtet worden.

Viele Ehrengäste und Prämierte bei Eröffnung

Während der Siegerehrung konnten sich besonders die Mitglieder des Rassekaninchenzüchtervereins Rodenkirchen freuen. Ihnen gebührt in diesem Jahr mit 1944,50 Punkten der Titel des besten Vereins. Auf den zweiten Platz schafften es die Kaninchenzüchterinnen und -züchter aus Ovelgönne. Sie erzielten 1935,50 Punkte. Die beste Jugendgruppe 2022 kommt mit 775,00 Punkten aus Brake. Mit seinen Weiß-Rexen und 389,5 Punkten holte sich Udo Pargmann aus Rodenkirchen den Titel des Wesermarschmeisters 2022. Er hatte zudem unter den Seniorinnen und Senioren die beste Häsin - eine Weiß-Rexin mit 98,0 Punkten.

Siebenjährige holt Meistertitel

Der Jugend-Wesermarschmeistertitel 2022 ging am Sonnabend an die erst siebenjährige Johanna Loga aus Brake. Sie züchtet seit zwei Jahren. Für ihre Roten Neuseeländer erhielt sie von der Jury 387,5 Punkte. Die Grundschülerin hatte darüber hinaus die beste Häsin der Jugend. Für eines ihrer Roten Neuseeländer-Kaninchen bekam sie 97 Punkte. Prämiert wurde ebenso einer ihrer Roten Neuseeländer als bester Rammler der Jugend. Die Jury vergab an ihn 97,5 Punkte. Den besten Rammler unter den Erwachsenen hatte dieses Mal Harald Nitsche aus Brake. Für einen seinen Russen schwarz-weiß erhielt er 97,5 Punkte.

Jede Menge Ehrenpreise

Die Landesverbandsehrenpreise 2022 gingen an Jörg Onken (Helle Großsilber), Frank Meiners (Blaue Wiener), Günther Frerichs (Lohkaninchen schwarz) - alle drei aus Rodenkirchen sowie an Heiko Gädecken aus Ovelgönne (Schwarzgrannen), alle vier 97,5 Punkte. Über einen Kreisverbandsehrenpreis 2022 konnten sich schließlich Stella Wotschel aus Rodenkirchen (Russen schwarz-weiß), Jürgen Ulbrich aus Elsfleth-Berne und Alfred Hartmann aus Rodenkirchen (beide Helle Großsilber) freuen sowie Egon Pargmann aus Ovelgönne (Rote Neuseeländer), Sven Hartmann aus Rodenkirchen (Weißgrannen), Timo Nitsche aus Brake (Lohkaninchen braun) sowie Jörg Onken (Satin Elfenbein Rotaugen) und Udo Pargmann - beide aus Rodenkirchen.

Auch die Ehrengäste freuten sich mit den vielen Preisträgerinnen und -trägern.

Auch die Ehrengäste freuten sich mit den vielen Preisträgerinnen und -trägern.

Foto: Ulrike Krebs

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Nordenham

Schwarzwälder Kirschtorte oder doch lieber Matjes?
zur Merkliste

Nordenham

Wer Energiepauschale nicht braucht, kann sie spenden
nach Oben