Stadland

Reizgas an Schule in Rodenkirchen versprüht - mehrere Verletzte

Mehrere Schülerinnen und Schüler der Oberschule in Rodenkirchen sind am Donnerstagvormittag durch das Einatmen von Reizgas leicht verletzt worden.

In Rodenkirchen wurde an einer Schule Reizgas versprüht. Die Polizei ermittelt.

In Rodenkirchen wurde an einer Schule Reizgas versprüht. Die Polizei ermittelt.

Foto: dpa (Symbolfoto)

Mehrere Schülerinnen und Schüler der Oberschule in Rodenkirchen sind am Donnerstagvormittag durch das Einatmen von Reizgas leicht verletzt worden. Zwei Jugendliche (15 und 17 Jahre alt) hantierten im Klassenraum mit einem solchen Sprühgerät - ein Strahl des Tierabwehrsprays wurde dabei in den Raum abgegeben.

Sechs Mitschülerinnen und Mitschüler sowie ein Lehrer klagten anschließend über Reizungen der Atemwege - sie wurden leicht verletzt. Alle Betroffenen wurden zur weiteren Behandlung mit sechs Rettungswagen in Krankenhäuser gefahren. In der Schule waren zudem zwei Notärzte im Einsatz. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. (pm/lit)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Stadland

So gemütlich starten die Rodenkircher in die Adventszeit
zur Merkliste

Butjadingen

Eine ganze Nacht lang Mathe - freiwillig!
zur Merkliste

Stadland

Energiesparkonzept der Gemeinde fällt weitgehend durch
nach Oben