Bremerhaven

Schüsse am Lloyd Gymnasium: Zum Prozess kommt alles wieder hoch

Schwer bewaffnete Polizisten, verbarrikadierte Klassenräume, eine um ihr Leben kämpfende Mitarbeiterin. Auch Monate nach dem Attentat am Lloyd Gymnasium sind die Folgen der Tat noch spürbar. „Es gibt noch immer viele Opfer“, sagt die Schulleiterin.

Claudia Lissé leitet das Lloyd Gymnasium. Heute beginnt der Prozess um das Attentat an der Schule.

Claudia Lissé leitet das Lloyd Gymnasium. Heute beginnt der Prozess um das Attentat an der Schule.

Foto: Hartmann

1.000 Schülerinnen und Schüler, 100 Lehrkräfte – jeder von ihnen habe den 19. Mai anders erlebt, sagt Claudia Lissé. Im großen Ganzen sei die Tat heute zwar kein Thema mehr, so die Schulleiterin. Der Unterricht finde „im vertrauten Rahmen“ statt. Aber die Folgen offenbarten sich in vielen Einzelheiten im Alltag, und jetzt zum Beginn des Prozesses vor dem Landgericht komme vieles wieder hoch.

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Bremer Flughafen: Grüne streichen ihren Vorschlag
zur Merkliste

Bremerhaven

AWO Bremerhaven kooperiert mit Hochschule
nach Oben