Niedersachsen

Techniker Krankenkasse: Hoher Krankenstand 2022 in Bremen

Wie oft melden sich Menschen im Land Bremen krank? Die Techniker Krankenkasse hat die Krankmeldungen des Jahres 2022 ausgewertet. Und kommt zu dem Schluss: Der Krankenstand ist höher als üblich.

Von dpa
27. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Im Land Bremen hat es dieses Jahr unter Erwerbstätigen, die bei der Techniker Krankenkasse (TK) versichert sind, mehr Krankschreibungen als in den vergangenen Jahren gegeben. Mit etwa 5,3 Prozent liegt der sogenannte Krankenstand auf einem Rekordhoch, wie die TK am Dienstag mitteilte. Der Krankenstand gibt nach Definition der Krankenkasse Auskunft darüber, wie hoch der prozentuale Anteil der Fehltage zur Sollarbeitszeit ist. Die Zahlen beziehen sich auf Berufstätige und Empfänger von Arbeitslosengeld I, die bei der Kasse versichert sind.

„Eine mögliche Erklärung könnte sein, dass im letzten Jahr die Abstands- und Hygieneregeln, die dafür gesorgt haben, dass sich die Viren nicht so gut verbreiten, strenger befolgt wurden“, sagte Sabrina Jacob, Leiterin der TK-Landesvertretung.

Der TK liegen nach eigenen Angaben Krankmeldungen bis Anfang Dezember vor. Es ist also davon auszugehen, dass der Krankenstand noch steigen könnte. Wie es in der Mitteilung heißt, liegt der Wert bereits mehr als 34 Prozent über dem des Vorjahres.

Besonders Erkältungskrankheiten treten dieses Jahr den Angaben zufolge häufig auf. Mehr als fünf Tage waren die Versicherten im Schnitt aufgrund von Husten und Schnupfen krankgeschrieben. Das seien mehr als doppelt so viele wie im Jahr 2019.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Hannover Rück: 2023 mindestens 1,7 Milliarden Nettogewinn
zur Merkliste

Niedersachsen

Zusammenprall bei Fahrt zu Unfallort mit Leichenwagen
zur Merkliste

Niedersachsen

Justizministerin zu Automatensprengungen: „Nicht hinnehmbar“
nach Oben