Niedersachsen

Über 81.000 Briefe an Niedersächsische Weihnachtspostämter

Die drei niedersächsischen Weihnachtspostämter haben in diesem Jahr über 81 000 Briefe erhalten. Die meisten Absender wünschten sich in den Schreiben an den Weihnachtsmann oder das Christkind Spielzeug oder elektronische Geräte, wie die Deutsche Post am Donnerstag mitteilte. In vielen Zuschriften hätten sich die Menschen auch in diesem Jahr wieder Gesundheit und Frieden - auch für die Ukraine - gewünscht.

Von dpa
22. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Weihnachtliche Briefe liegen auf dem Tisch.

Weihnachtliche Briefe liegen auf dem Tisch.

Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

48.070 Briefe erreichten Himmelsthür bei Hildesheim, 27.067 gingen in Himmelpforten bei Stade ein und 5875 wurden nach Nikolausdorf bei Oldenburg gesendet. Dutzende ehrenamtliche Helfer beantworteten die Briefe. Viele Sendungen kamen auch wieder aus dem Ausland, unter anderem aus Taiwan, China, Russland, Frankreich und Japan.

Die meisten Briefe werden von Kindern geschrieben. Neben Himmelsthür, Nikolausdorf und Himmelpforten gibt es deutschlandweit noch vier weitere Weihnachtspostämter.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Linienbus kippt in Kurve um: Zwei leicht Verletzte
zur Merkliste

Niedersachsen

VW-Chef verzichtet auf Preiskampf mit Konkurrent Tesla
zur Merkliste

Niedersachsen

89-jähriger Autofahrer verwechselt Gaspedal und Bremse
nach Oben