Bremerhaven

Vortrag: Migration in die Sowjetunion

Um „Die sowjetische Ukraine 1945-1991: Migrationsströme in eine geschlossene Gesellschaft?“ geht es am 24. November, 18 Uhr, im Auswandererhaus.

„Die sowjetische Ukraine 1945-1991: Migrationsströme in eine geschlossene Gesellschaft?“ lautet ein Vortrag am Donnerstag, 24. November, 18 Uhr, im Auswandererhaus Bremerhaven über „Einwanderung in die Ukrainische Sowjetische Sozialistische Republik“. Die Sowjetunion hat Ausreise massiv beschränkt, Einreise streng kontrolliert. Dennoch ist die Geschichte der sowjetischen Ukraine von Migration geprägt. Diese Seite beleuchtet Dr. Ewgeniy Kasakow, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Auswandererhaus.

Museumsbesucher erhalten mit dem Museumsticket gegen Vorlage des tagesaktuellen Kaufbelegs freien Eintritt. Alle weiteren Gäste zahlen 5 Euro, Studierende 3 Euro; Treff im Foyer. Schulklassen können kostenlos zuhören ab 11 Uhr. Anmeldung: 0471/902200, info@dah-bremerhaven.de. (pm/lit)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Bremer Flughafen: Grüne streichen ihren Vorschlag
zur Merkliste

Bremerhaven

AWO Bremerhaven kooperiert mit Hochschule
nach Oben