Bremerhaven

Warum diese Bremerhavenerin Kultur zum Anfassen braucht

Durch eine Kunstausstellung zu wandeln und auf Bilder zu starren, ist nicht ihr Ding, sagt Ilka Heyen. Die zweite Vorsitzende der Marien- und Christuskirche will Kultur zum Anfassen. Zum Riechen und Fühlen. Doch davon gebe es immer weniger.

Die Christuskirche in Bremerhaven.

Kommt immer dann zum Einsatz, wenn es in der Christuskirche musikalisch wird: Ilka Heyen.

Foto: Lothar Scheschonka

Wenn die Musiker des Bremerhavener Kammerorchesters in der evangelischen Marien- und Christuskirche vor vollen Rängen zum Spielen ansetzen, hält sich Ilka Heyen dezent im Hintergrund. In der Regel bleibt sie im Eingangsbereich stehen und behält die Besucher im Auge. Das ist ihre Aufgabe. Die zweite Vorsitzende der Kirche hat bei Konzerten und anderen musikalischen Veranstaltungen die Aufsicht, muss bei Notfällen schnell einschreiten können und für alle Kirchenbesucher gut erreichbar sein. „Es könnte ja sein, dass jemand auf seinem Platz zusammensackt“, erläutert Ilka Heyen. Glücklicherweise passiere das aber nicht so häufig.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Winter Blues im Schaufenster Fischereihafen
nach Oben