Wurster Nordseeküste

Wechsel an der Spitze des Marinefliegerkommandos

Kommandowechsel auf dem einzigen deutschen Marinefliegerstützpunkt. Kapitän zur See Broder Nielsen löst Kapitän zur See Thorsten Bobzin als Kommandeur des Marinefliegerkommandos ab. Auch auf den Neuen warten große Herausforderungen in Nordholz.

Marineflieger

Zum Kommandowechsel hatten sich nicht nur Soldaten in Schale geworfen. Die Hubschrauber-Flotte und - später - ein Seefernaufklärer flankierten das Zeremoniell aus der Luft.

Foto: Leuschner

Eigentlich wäre er gern länger Kommandeur des Marinefliegerkommandos in Nordholz geblieben. Doch nach vier Jahren und drei Monaten wird sich Kapitän zur See Thorsten Bobzin (57) im Verteidigungsministerium in Bonn neuen Herausforderungen stellen. In einem feierlichen Zeremoniell hat der Kommandeur Einsatzkräfte und Abteilungsleiter Operation, Konteradmiral Jürgen zur Mühlen, das Kommando am Freitag an Bobzins Nachfolger Kapitän zur See Broder Nielsen (59) übergeben.

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Wurster Nordseeküste

Sieben Soldaten an Bord eines Seefernaufklärers verletzt
zur Merkliste

Wurster Nordseeküste

Nordholzer Marineflieger trainieren U-Boot-Jagd im Verband
nach Oben