Region

Weiterhin Zugausfälle in ganz Niedersachsen möglich

Die seit Anfang Dezember steigenden Infektionszahlen rund um die Coronapandemie sowie die schwere Grippewelle machen sich auch im Bahnverkehr bemerkbar. Betroffen sind die Eisenbahnverkehrsunternehmen metronom, enno und erixx in Niedersachsen. Aufgrund von krankheitsbedingten Personalengpässen fallen in den kommenden Tagen voraussichtlich weiterhin Zugverbindungen auf allen Strecken in den drei Netzen aus.

Die Fahrgäste werden gebeten, sich bereits vor Reiseantritt über ihre Verbindungen online oder in der App zu informieren und generell mehr Zeit einzuplanen. Die Unternehmen weisen darauf hin, dass es aufgrund der Kurzfristigkeit im Einzelfall dazu kommen kann, dass nicht alle Zugausfälle rechtzeitig und vollständig in den elektronischen Auskunftsmedien angezeigt werden. (pm/wei)

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Kommunen verteidigen Grundsteuer: „Ohne sie geht es nicht“
zur Merkliste

Niedersachsen

Dialog zur umstrittenen Regulierung des Wolfsbestands
zur Merkliste

Niedersachsen

Brückenabriss: Autobahn 1 bei Münster voll gesperrt
nach Oben