Niedersachsen

Zollfahnder stoßen hinter Geheimtür auf illegale Waffen

Auf ein illegales Waffenarsenal sind Zollbeamte zufällig im Haus eines Bauunternehmers in Oldenburg gestoßen. Die Fahnder entdeckten ein Samurai-Schwert, Schlagstöcke, Schreckschusswaffen, etliche Messer und eine Pistole mit Munition, wie das Hauptzollamt Oldenburg am Dienstag mitteilte. Einige Gegenstände seien hinter einer Geheimtür versteckt gewesen, sagte ein Zollsprecher.

Von dpa
29. November 2022
Email senden zur Merkliste
Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift „Zoll“.

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift „Zoll“.

Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild

Eigentlich waren die Beamten bei ihrer Aktion Anfang November auf der Suche nach Geschäftsunterlagen und Informationstechnik, die den Verdacht auf Schwarzarbeit untermauern sollten. Zuvor waren dem Zoll mehrere Unregelmäßigkeiten aufgefallen. Über den Zufallsfund sei aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt informiert worden. Zur Beurteilung der Waffen wurde die Polizei hinzugezogen. Die weiteren Ermittlungen werden bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg geführt.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Gericht verhandelt Vorwürfe zu Tierschutz-Verstößen
zur Merkliste

Niedersachsen

Wetterdienst warnt vor Orkanböen im Harz
zur Merkliste

Niedersachsen

Schwerer Raub mit gefesseltem Opfer: Zeugen gesucht
nach Oben