Niedersachsen

Zwei Hunde bei Unfall auf Autobahn 28 tödlich verletzt

Zwei Hunde sind bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 28 in Hatten (Landkreis Oldenburg) tödlich verletzt worden. Eine Autofahrerin wurde am Freitagmorgen leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die 33-Jährige aus Delmenhorst fuhr auf der A28 in Richtung Oldenburg, als die Hunde die Fahrbahn kreuzten. Die Frau sei mit ihrem Wagen ausgewichen, habe den Zusammenstoß aber nicht verhindern können. Die Hunde starben noch an der Unfallstelle. Ein Notarzt versorgte die Fahrerin, sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Hundehalter hatte seine Tiere bereits vermisst und nach ihnen gesucht.

Von dpa
23. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Siebenjähriger von Auto erfasst: Lebensgefährlich verletzt
zur Merkliste

Niedersachsen

Lehrermangel: Ministerin setzt auf Austausch mit Betroffenen
zur Merkliste

Niedersachsen

Vollsperrung nach Lasterunfall auf der A7
nach Oben