Lokalsport Zeven

Erster Heimsieg in letzter Ligapartie des Jahres

Im letzten Zevener Kreisligaspiel des Jahres bezwang der TuS die zweite Mannschaft des Rotenburger SV mit 3:0 und feierte den ersten Heimsieg der Saison.

Im letzten Ligaspiel des Jahres feierte der TuS Zeven am Sonnabend noch einmal einen Erfolg. Mit einem 3:0-Sieg über den Rotenburger SV II verließ die Elf von Sören Haß sogar für mindestens 24 Stunden die Abstiegsränge der Kreisliga.

Doch sah es zu Beginn noch nicht danach aus. In den ersten zehn Minuten dominierten die Gäste die Partie und hatten zwei Gelegenheiten in Führung zu gehen. TuS-Keeper Clemens Fischer und der Pfosten verhinderten jedoch einen Zevener Rückstand.

Anschließend ließen die Platzherren kaum noch Rotenberger Gelegenheiten zu, kreierten aber ihrerseits welche. Eine davon führte zum 1:0, das Jonas Hotsch mit einem Fallrückzieherin der 20. Minute erzielte. „Ein Traumtor“, fand TuS-Trainer Sören Haß.

Die Zevener hatten das Spiel für den Rest des ersten Durchgangs im Griff. Und mit dem Pausenpfiff erhöhte Hotsch, der nicht nur wegen seines zweiten Tores einen Sahnetag erwischt hatte, zum 2:0-Pausenstand.

In den zweiten 45 Minuten hielten die kämpferisch starken Zevener die Führung und in der 85. Minute setzte Tobias Mannke mit dem 3:0 endgültig den Deckel auf den Erfolg. „Das war ein extrem wichtiger Sieg. Für die Tabelle und auch für den Kopf“, so Haß. „Ich hoffe, dass wir jetzt Blut geleckt haben, und in der Vorbereitung zur Rückrunde richtig Gas geben werden.“

Markus Solty

Freier Mitarbeiter

Markus Solty ist als freier Mitarbeiter für den Nordsee Medienverbund bestehend aus Nordsee-Zeitung, Kreiszeitung Wesermarsch und Zevener Zeitung tätig. Seine/Ihre Berichte finden sich unter diesem Autorenprofil gesammelt wieder.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Lokalsport Zeven

Sportler aus der Region haben oft die Nase vorn
zur Merkliste

Lokalsport Zeven

Wo die Sportvereine Energie einsparen wollen
nach Oben