Lokalsport Zeven

Karlshöfen überwintert auf einem Abstiegsplatz

Ein 2:2 gegen Helvesiek reicht dem TSV Karlshöfen nicht, um im letzten Pflichtspiel des Jahres die Abstiegsränge der Kreisliga Rotenburg noch zu verlassen.

Karlhöfen gegen Helvesiek

René Schleßelmann (links) im Zweikampf mit dem Helvesieker Jona Prigge.

Foto: Specht

Maurice Ruröde verwandelte in der 88. Minute einen Foulelfmeter für Karlshöfen zum 2:2 und rettete dem TSV einen Punkt im Kellerduell gegen Helvesiek.

Die Gäste gingen durch zwei Treffer von Max Müller mit 2:0 in Führung. Noch im ersten Durchgang verkürzte Philipp Lampe für Karlshöfen, erzielte nach einer halben Stunde das 1:2.

Der Punkt für den TSV war jedoch klar verdient. "Wir haben das Spiel nach dem 0:2 in die Hand genommen. Das war eigentlich ein Spiel in eine Richtung", meinte TSV-Trainer Stephan Brodtmann nach dem Spiel. "Wenn einer den Sieg verdient hätte, wären wir das gewesen."

Helvesiek-Trainer Jannik Meyer sah es ähnlich: "Aufgrund des Spielverlaufs müssen wir mit dem Punkt auf einem unfassbar schlechten Platz zufrieden sein. Dennoch ist die Enttäuschung groß, wenn man 2:0 geführt hat."

Markus Solty

Freier Mitarbeiter

Markus Solty ist als freier Mitarbeiter für den Nordsee Medienverbund bestehend aus Nordsee-Zeitung, Kreiszeitung Wesermarsch und Zevener Zeitung tätig. Seine/Ihre Berichte finden sich unter diesem Autorenprofil gesammelt wieder.

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Lokalsport Zeven

Rückrundenstart in der Kreisliga
nach Oben