Fußball

Warum es bei der Katar-WM so viel Nachspielzeit gibt

Sehr wahrscheinlich wird die Fußball-WM 2022 in Katar nicht, wie von FIFA-Präsident Gianni Infantino prognostiziert, „die beste WM aller Zeiten“ werden. Aber angesichts der Nachspielzeiten vielleicht die längste. Woran liegt das?

Nicht nur beim WM-Spiel zwischen England und dem Iran fiel die üppig bemessene Nachspielzeit auf.

Nicht nur beim WM-Spiel zwischen England und dem Iran fiel die üppig bemessene Nachspielzeit auf.

Foto: Rickett/dpa

Angesichts der Nachspielzeiten, die schon bei den ersten Spielen dieses Turniers verhängt wurden, rieben sich viele Fans die Augen. Alleine bei der Partie zwischen England und dem Iran gab es 27 Minuten oben drauf - das ist fast eine komplette Verlängerung, die bekanntlich mit zwei mal 15 Minuten angesetzt ist.

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Fußball

Füllkrug vor Japan-Spiel: Ich würde mich aufstellen
zur Merkliste

Nordenham

Weltmeister im Nörgeln und Dramatisieren
nach Oben