Selsingen

Darum kritisieren Selsinger Eltern steigende Krippen-Kosten

Wer seine Kinder in der Krippe länger als zu den Regelöffnungszeiten betreut wissen möchte, der muss in Selsingen bald deutlich mehr zahlen. Die Kosten steigen um 150 Prozent. Betroffene Eltern sind sauer. Sie kritisieren die massive Steigerung.

Sie sprechen für die Eltern der Krippenkinder, die die massive Erhöhung der Gebühren für die Betreuung in Sonderöffnungszeiten kritisieren.

Sie sprechen für viele Eltern der Krippenkinder, die die massive Erhöhung der Gebühren für die Betreuung in Sonderöffnungszeiten kritisieren.

Foto: Hilken

Daniel Lehmann aus Selsingen ist verärgert. Er hat ein Kind in der Krippengruppe der Selsinger Kita „Die Arche“. Das muss neben der Regelzeit zu Sonderzeiten betreut werden, um Beruf und Privatleben unter einen Hut zu bekommen. Diese Extra-Zeiten müssen die Eltern zusätzlich bezahlen. Bisher mit monatlich 10 Euro pro halber Stunde. Daraus werden im neuen Jahr 25 Euro. Eine Steigerung um 150 Prozent.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Selsingen

Selsinger müssen bald wohl tiefer in die Tasche greifen
nach Oben