Zeven

Kinderbetreuung unter Blätterdach

Beim Bau der beiden an der Zevener Molkereistraße geplanten Kindergärten hat Baumschutz Priorität. Die Gebäude werden so angeordnet, dass an der Straßenfront lediglich drei Eichen gefällt werden müssen. Das hat der Entwicklungsausschuss entschieden.

Einige der dünneren Eichen auf dem Grundstück an der Molkereistraße muss dem Bau der beiden geplanten Kindertagesstätten weichen. Die beiden großen Bäume an der Straßenfront bleiben stehen.  

Einige der dünneren Eichen auf dem Grundstück an der Molkereistraße muss dem Bau der beiden geplanten Kindertagesstätten weichen. Die beiden großen Bäume an der Straßenfront bleiben stehen.

Foto: Kratzmann

Die Zevener Kita-Landschaft ist im Umbruch. Einmal, weil der Brand der Einrichtung an der Godenstedter Straße die DRK-Kinder sowie die Vitus-Zwerge ihres Obdaches beraubt hat und zweitens, weil der steigende Bedarf an Betreuungsplätzen den Neubau von Einrichtungen erforderlich macht. So ist geplant, einen Teil des seit bald vier Jahren geschlossenen Martin-Luther-Krankenhauses zum Kindergarten umzubauen. Dort sollen die Vitus-Zwerge endgültig unterkommen.

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Zeven

Im Rettungsdienst fehlen Notfallsanitäter
nach Oben