Rotenburg

Polio-Selbsthilfegruppe RG 89 hält an ihrer Führung fest

RG 89 Bremervörde und umzu: Ein sperriger Name. Dahinter verbirgt sich die regionale Selbsthilfegruppe für Menschen mit Spätfolgen von Kinderlähmung. Jeweils am ersten Donnerstag eines Monats treffen sich die am Post-Polio-Syndrom (PPS) leidenden Männer und Frauen sowie deren Angehörige zum Erfahrungsaustausch. Die Betroffenen kommen aus dem Elbe-Weser-Raum, ja sogar aus Bremen, Bremerhaven und Hamburg.

Das Foto zeigt die Funktionsträger der Polio-Regionalgruppe.

Das Foto zeigt die Funktionsträger der Polio-Selbsthilfegruppe RG 89 Bremervörde und umzu: Sitzend vorne rechts die Sprecherin der Gruppe, Inge Grosse-Wolter, links daneben Hela Neumann. Dahinter stehend von links Ingrid Uhe, Renate Tiedemann, Renate Schlichting und Wilhelm Schultze. Es fehlen Renate Höyns und Hans-Dieter Köster.

Foto: Hans-Dieter Köster

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Rotenburg

Torfmoore mögen es sonnig und nass
nach Oben