Zeven

Ein gewaltiges Loch im Kreishaushalt - ohne Schulden geht es nicht

So viel Krise war nie. Das spiegelt der Kreishaushalt für 2023. Es tut sich ein gewaltiges Loch auf. Erstmals seit 2006 ist der Etat rot eingefärbt. Landrat Marco Prietz muss Schulden machen. Dennoch beschloss der Kreistag den Haushalt einstimmig.

Ein Mann sitzt am 26.02.2015 in der Bundesagentur für Arbeit in Hannover (Niedersachsen) hinter dem Schreibtisch.

Im Landkreis herrscht quasi Vollbeschäftigung und überall fehlt es Fachkräften. Es gibt zu wenig Ärzte, Pflegepersonal, Hebammen, Erzieherinnen, Lehrer, Ingenieure, Handwerker, Busfahrer. Und auch in Rathäusern und im Kreishaus bleiben Stellen unbesetzt. Dennoch hagelt es Vorgaben aus Brüssel, Berlin, Hannover. Dabei könnten die unteren staatlichen Ebenen, beklagt Landrat Marco Prietz, die ihnen übertragen Aufgaben nicht mehr leisten.

Foto: dpa

Mit einer Anleihe bei einem US-Präsidenten umschrieb Landrat Marco Prietz (CDU), wie er den Kreis durch die Krisenzeiten zu steuern gedenkt. Nein, nicht Donald Trump hatte ihm das passende Zitat geliefert, sondern Thomas Jefferson, der dritte Präsident. Mit den Worten „nichts verleiht mehr Überlegenheit, als ruhig und unbekümmert zu bleiben“, hatte der Hauptverfasser der Unabhängigkeitserklärung der USA beschrieben, worauf es ankommt, wenn ein Sturm tobt.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Tarmstedt

Wilstedter Schützen trafen sich zum Neujahrsempfang
nach Oben