Zeven

Springkraut: An dieser Pflanze scheiden sich die Geister

Die Zeit, in der an den Wegesrändern noch was blüht, neigt sich dem Ende zu. Hier ein gelber Tupfer, dort ein weißer Tupfer. Ab und zu sieht man noch das Drüsige Springkraut. Die durstige Pflanze hält vereinzelt durch, bis der Frost kommt.

Das Foto zeigt einen Imker, wie er sich das Drüsige Springkraut anschaut.

Imker sind gespalten, was das Drüsige Springkraut angeht. Die Pflanze liefert reichlich süßen Nektar, breitet sich in einigen Bereichen aber auch unkontrolliert aus.

Foto: Jakob Brandt

Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Rotenburg

Mein Moment 2022
Eine Entdeckung in der Natur: Das Hungerblümchen
zur Merkliste

Wirtschaft

Der Druck in der Gewürzbranche steigt
nach Oben