Rotenburg

Unfall auf der Hansalinie: BMW kracht in Sattelzug

Am Mittwoch ist es auf der A1 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der beteiligte BMW-Fahrer stand unter Alkoholeinfluss.

Nach einem Unfall auf der A1 am Mittwochmorgen sucht die Polizei nach Zeugen.

Nach einem Unfall auf der A1 am Mittwochmorgen sucht die Polizei nach Zeugen.

Foto: Polizei

Am Mittwochmorgen hat sich gegen 4.15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Hansalinie A1 in Richtung Hamburg kurz hinter der Anschlussstelle Hollenstedt ereignet. Nach Angaben der Polizei kam ein 34-jähriger Fahrer eines BMW vermutlich wegen Trunkenheit mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab.

Zusammenprall mit einem Sattelzug

Der Wagen kollidierte mit der Außenschutzplanke, wurde von dort zurück auf die Fahrbahn geschleudert und prallte seitlich gegen einen Sattelzug aus Hamburg, der den mittleren Fahrstreifen befuhr. Der Lkw wurde durch den Aufprall gegen die Mittelschutzplanken gedrückt.

Für die Bergung der Fahrzeuge und die Reinigung der Fahrbahn musste die Autobahn für 2,5 Stunden voll gesperrt werden. Der leicht verletzte Fahrer des Pkw behauptete am Unfallort, dass zum Unfallzeitpunkt eine andere Person den Wagen gefahren sei, teilt die Polizei mit. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann 1,5 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere 10.000 Euro. Zeugen die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei in Sittensen unter Tel. 04282 594140 zu melden. (pm/wei)

0 Kommentare
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben