Selsingen

Vom Straßenkind in Kenia zum Lehrer in Hamburg

Als Straßenkind erlebt er in Kenia die „Hölle auf Erden“. Nur ein Wunder rettet ihn damals vorm Selbstmord. Heute ist Philip Oprong Spenner Lehrer in Hamburg. Der 43-Jährige schildert beim Kreislandfrauentag in Ohrel den Weg vom Dunkeln ins Licht.

Philip Oprong Spenner aus Kenia, heute Lehrer in Hamburg, bringt die Landfrauen nach der Kaffeetafel mit kleinen Übungen in Schwung, bevor er über sein enorm ungewöhnliches Leben erzählt.

Philip Oprong Spenner aus Kenia, heute Lehrer in Hamburg, bringt die Landfrauen nach der Kaffeetafel mit kleinen Übungen in Schwung, bevor er über sein enorm ungewöhnliches Leben erzählt.

Foto: Hilken

Die Zuhörerinnen hängen Philip Oprong Spenner förmlich an den Lippen. In geschliffenem Deutsch erzählt der Afrikaner in Ohrel aus seinem kontrastreichen Leben. Einem Leben, wie man es sich angesichts des Wohlstandes in Deutschland nicht annähernd vorstellen kann.
Jetzt testen und alle Artikel lesen

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Selsingen

Ortsverband Selsingen frühstückt gemeinsam in Sandbostel
zur Merkliste

Selsingen

Mitglieder für besondere Treue ausgezeichnet
nach Oben