Tarmstedt

Apotheke am Limit: Fachkräftemangel bedroht die Existenz

Nora Hesse liebt ihren Beruf als Apothekerin. Doch ihr Traumjob wird immer mehr zum Alptraum. Das Personal fehlt, die Kunden werden wütend und immer wieder fließen Tränen. Und jetzt verlässt sie auch noch ihre wichtigste Stütze.

Der Fachkräftemangel macht sich bei immer mehr Apotheken bemerkbar. Eine Apothekerin aus Tarmstedt spürt nun ganz besonders die Folgen.

Der Fachkräftemangel macht sich bei immer mehr Apotheken bemerkbar. Eine Apothekerin aus Tarmstedt spürt nun ganz besonders die Folgen.

Foto: Heilscher

47 Jahre und sechs Monate. So lange hat Angelika Geske in der Apotheke gearbeitet. Zuerst in Wilstedt, später in Tarmstedt. Immer bei Familie Hesse. Zwei Apotheken-Umzüge hat sie mit ihren Chefs gestemmt.

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Tarmstedt

KGS Tarmstedt bekommt Besuch von „France Mobil“
nach Oben