Sittensen

Sporthallen ohne Warmwasser: Beim Duschen wird es jetzt kalt

Kommunen und Städte sind angehalten, wegen der Energiekrise ihren Gas- und Stromverbrauch um rund 20 Prozent gegenüber der Vorkrisenzeit zu reduzieren. Auch im Rat der Samtgemeinde Sittensen wurde darüber beraten und Maßnahmen erörtert.

In den Turnhallen der Samtgemeinde Sittensen wird das Warmwasser zum 1. Oktober abgestellt.

In den Turnhallen der Samtgemeinde Sittensen wird das Warmwasser zum 1. Oktober abgestellt.

Foto: Heidrun Meyer

„Wenn wir ohne Gasrationierung durch den Winter kommen wollen, ist es notwendig, Einsparungen vorzunehmen", mahnte Samtgemeindebürgermeister Jörn Keller. Nach seinen Worten gilt es, die Liegenschaften der Samtgemeinde genau anzugucken, welche Maßnahmen nötig werden: „Jede eingesparte Kilowattstunde hilft, damit sich die Gasspeicher weiter füllen."

zevener-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

zevener-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

zevener-zeitung.de

1. Monat statt 8,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 0€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Sittensen

„Hakuna Matata“: Ein Sittenser lebt in Kenia
zur Merkliste

Sittensen

Polizei bittet um Mithilfe: Wem gehört dieses Fahrrad?
nach Oben