Hamburg & Schleswig-Holstein

Reparatur nach ICE-Unfall: Strecke Harburg-Buchholz gesperrt

Aufgrund von Reparaturarbeiten soll von Samstag bis einschließlich Dienstag die Zugverbindung zwischen Hamburg-Harburg und Buchholz (Landkreis Harburg) gesperrt werden. Nachdem vergangenen Dienstag ein ICE mit einem Auto auf der Strecke kollidiert war, müssen jeweils zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr umfassende Reparaturarbeiten vorgenommen werden, hieß es in einer Mitteilung des Metronom. Aktuelle Witterungsbedingungen seien der Grund, weshalb die Arbeiten nur am Tag durchgeführt werden können.

Von dpa
16. Dezember 2022
Email senden zur Merkliste

Betroffen von den Sperrungen sind unter anderem die stündlichen Regionalzüge des Metronom. Im 25-Minutentakt soll ein Bus die Strecke zwischen Harburg und Buchholz ersetzen. Nur Züge, deren komplette Fahrt außerhalb des Zeitraums geplant ist, dürfen verkehren. Somit ist zum Beispiel der letzte Metronom, der Samstagmorgen von Bremen nach Hamburg fährt, der RE4 um 6.33 Uhr. In die andere Richtung verlässt der RB41 um 7.37 Uhr zuletzt den Hamburger Hauptbahnhof.

0 Kommentare
PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Niedersachsen

Kind entdeckt drei lebende Störe in Tüte
zur Merkliste

Niedersachsen

Minister: Verstärkte Energie-Partnerschaft mit Norwegen
zur Merkliste

Niedersachsen

Polizei in Niedersachsen erhält mehr Geld für Dienstkleidung
nach Oben